Turnierergebnisse

(Das Formular für die Turnierergebnisse unserer Paare gibt es hier)


08.-09.12.:  TSA Paare endrundensicher durchs Wochenende

Auch an diesem Wochenende gab es Adventsturniere. In Dietmannsried fand, ausgerichtet vom Weiss-Blau Casino Memmingen, das Nikolausturnier im Rahmen eines Ballabends statt. In der Senioren III S Klasse starteten hier Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Sie machten von Anfang an ihren Anspruch klar. Problemlos ging es durchs Finale und auch in der Endrunde konnten sie klar dominieren. Am Ende gewannen sie das Turnier mit dem 1. Platz. Damit sind sie mittlerweile bei 51 gewonnenen in der Senioren III S Klasse angekommen. Der 50ste Sieg beim letzten Turnier qualifizierte sie auch für das Deutsche Turniertanz-Abzeichen. Dies verdient man sich mit 50 gewonnenen Turnieren in der S Klasse.


Am Sonntag starteten Michael und Verena Plomer beim Bayernpokalfinale in München in der Hauptgruppe II C Klasse. Sie konnten sich hier ebenfalls durch die Vorrunde ins Finale tanzen und erkämpften sich hier den 6. Platz.


01.-02.12.:  TSA Paare sehr erfolgreich gleich an 4 Turnierorten

Das erste Adventswochenende wurde von vielen TSA Paaren zu einem Turnierstart genutzt. Neben den Turnieren im Rahmen des Mittelfränkischen Tanzsportwochenendes in Fürth und Erlangen wurde aber auch in Bleicherode und Limbach-Oberfrohna getanzt. Hier die Ergebnisse im Einzelnen.

Am Samstag, beim Turnier der Senioren I C Klasse in Fürth starteten Michael und Verena Plomer. Sie konnten sich hier durch die Vorrunde direkt ins Finale tanzen. Hier drehten sie dann nochmal auf und konnten sich dann mit dem 3. Platz auch ein Stockerlplatz ertanzen.
Da die beiden zur Jahreshälfte aufgestiegen waren, wurden sie in der Bayernpokalwertung zweimal aufgerufen. In der Senioren 1 D erreichten sie den dritten, in der Senioren I C den fünften Platz in der Gesamtwertung.

Ebenfalls im Rahmen der Mittelfränkischen Turniere, in Erlangen beim Tanz um den Weihnachtsschuh, starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey. Für sie ging es gleich zweimal an den Start. In der Senioren III B Klasse  dominierten sie klar. Sie gewannen das Turnier mit dem 1. Platz und konnten sich über einen getöpferten Weihnachtsschuh als Pokal freuen. Als Siegerpaar tanzten sie auch noch in der nachfolgenden Senioren III A Klasse mit. Auch hier konnten sie klar punkten und wurden damit am Ende mit dem 2. Platz belohnt. Mit diesem Ergebnis haben sie den Bayernpokal in der Sen II B gewonnen und in der III B die Silbermedaille erreicht.

In der Senioren I B Klasse starteten Michael Pechloff und Alexandra Ludsteck-Pechloff. Sie konnten sich hier den 6. Platz im Finale ertanzen. Für sie ging es in der Senioren II B Klasse noch einmal an den Start. Auch hier ging es ins Finale und die beiden ertanzten sich am Ende den 5. Platz.

Nach Bleicherode zur Thüringen Trophy ging es für Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Sie starteten in der Senioren III S Klasse, um sich beim Abschlussturnier der Trophy die letzten Punkte zu holen. Sie konnten sich in dem Startfeld sehr gutbehaupten. Im Finale ertanzten sie sich dann den 1. Platz.


In Sachsen starteten Marek und Ewa Ponca beim Einladungsturnier des TC Orchidee in Limbach-Oberfrohna und gingen in der Senioren I S Klasse an den Start. Sie tanzten sich durch insgesamt 3 Runden und kannten sich mit dem 3. Platz aufs Treppchen tanzen.

Auch am Sonntag wurden die Startmöglichkeiten beim Mittelfränkischen in Fürth wieder gut genutzt. Hier die Starts mit TSA Beteiligung. In der Senioren III B Klasse starteten Wolfhard und Sylvia Langrock und Gerhard Lödermann und Anne Frey. Beide Paare tanzten sich problemlos durch die Vorrunde und konnten auch im Finale mit ihrer Leistung klar überzeugen. Wolfhard uns Sylvia tanzten sich in dieser Klasse auf den 2. Platz. Gerhard und Anne gewannen das Turnier mit dem 1. Platz.


In der Senioren II B Klasse waren mit Michael Pechloff und Alexandra Ludsteck-Pechloff und Gerhard Lödermann und Anne Frey wieder zwei TSA Paare vertreten. Auch hier konnten sich beide Paare fürs Finale qualifizieren. Michael und Alexandra konnten sich in dieser Klasse den 4. Platz ertanzen. Bei Gerd und Anne ging es noch einen Platz weiter nach vorn, so dass sie sich am Ende über den 3. Platz freuen konnten.


Michael und Verena Plomer starteten ebenfalls wieder in der Senioren I C Klasse. Hier konnten sie ihre Leistung vom Vortag nochmal verbessern. Sie tanzten sich klar durch die Vorrunde und konnten das Turnier mit vier gewonnenen Tänzen klar für sich entscheiden. Sie gewannen mit dem 1. Platz.



Da es ja bei vielen der Turniere am Wochenende um den Bayernpokal ging, konnte die TSA in der Vereinswertung sehr gut punkten. Mit den gesamten Ergbnissen konnten wir in der Vereinswertung der Senioren den 2. Platz erreichen.

Vielen Dank an der Stelle an die teilnehmenden Paare!


18.11.: Semifinale in Wien bei den Austrian Open

Am Sonntag starteten Marek und Ewa Ponca bei den Austrian Open Championships in Wien in der Senioren I S Klasse. Sie tanzten sich hier durch insgesamt 3 Runden. Im Semifinale belegten sie am Ende den 11. Platz.


09.-11.11.:  TSA Paare wieder erfolgreich unterwegs

Auch an diesem Wochenende ging es für Paare der TSA  an insgesamt drei Turnierorten wieder heiß her. Getanzt wurde in Dresden beim WDSF Turnier, in Neusäß beim Herbstpokal und in Freising beim Bärenpokal.

Den Anfang machten Marek und Ewa Ponca am frühen Freitagabend. Sie starteten beim WDSF Turnier der Senioren I Klasse in Dresden. Sie tanzten sich durch insgesamt drei Runden und konnten sich im Semifinale  mit dem 8. Platz ganz nah an die Endrunde tanzen.

Am Samstag starteten folgende Paare beim Neusäßer Herbstpokal:

Ebenfalls am Samstag aber in Freising beim Bärenpokal starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka. Sie starteten in der Hauptgruppe D Standard und konnten sich hier auf den 2. Platz tanzen. In der Hauptgruppe D  Latein wurde es am Ende der 9. Platz.

Am Sonntag richtet sich die Aufmerksamkeit dann nochmal nach Dresden. Hier starteten folgende Paare bei verschiedenen WDSF Turnieren:

Danke fürs Daumen drücken!


03.-04.11.: Finale in Leipzig und Usti nad Labem

Nach Leipzig ging es an diesem Wochenende für Michael und Verena Plomer. Sie starteten beim Senioren I C Turnier. Im Finale verpassten sie den 2. Platz nur knapp und freuten sich aber trotzdem über den 3. Platz. Damit ertanzten sie sich auch eine weitere Platzierung.

Am Sonntag starteten dann Marek und Ewa Ponca in Usti nad Labem in Tschechien für sie ging es in insgesamt 3 Runden ins Finale. Hier konnten sie sich sehr gut behaupten und ertanzten sich am Ende mit dem 2. Platz ganz weit nach oben auf dem Stockerl.


27.-28.10.: München, Gammelsdorf und Höflingen - TSA Paare auf Tour

An diesem Wochenende wurden  in München die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe und Hauptgruppe II in München vom GSC Casino München ausgerichtet. Hier ging es für unsere Lateinpaare ums Ganze. Am Start waren Andreas Lenz und Irina Westermayer und gemeinsam mit ihnen auch Maximilian Fichtl und Julia Gatzka. Beide Paare starteten in der Hauptgruppe D Latein. Das Startfeld war mit insgesamt 51 Paaren erfreulich groß. In diesem Feld konnten sich Max und Julia den 25. Platz ertanzen. Für Andreas und Irina ging es eine Runde weiter. Für sie wurde es am Ende der 21. Platz.

Ebenfalls am Start waren Christian und Silke Demus. Sie starteten in Gammelsdorf beim Hallertauer Hopfenpokal in der Senioren II C Klasse. Trotz Erkältung konnten sie sich fürs Finale qualifizieren. Hier konnten sie sich am Ende mit dem 4. Platz ganz nah ans Stockerl tanzen.

Und noch ein weiteres Paar war unterwegs. Michael und Verena Plomer starteten beim Senioren I C Turnier in der Turnierserie der TBW Trophy. An diesem Wochenende wurden die Turniere dazu in Höflingen ausgetragen. Sie tanzten sich hier ins Finale und freuten sich am Ende über den 5. Platz.

Auch am Sonntag wurde der zweite Teil der Landesmeisterschaften in München ausgetragen. Andreas Lenz und Irina Westermayer waren ebenfalls am Start, dieses Mal jedoch in der Hauptgruppe II D Latein. Hier konnten sie sich bis ins Finale tanzten. Am Ende ertanzten sie sich dann den 6. Platz.


Und auch Michael und Verena Plomer nutzten die Gelegenheit für einen zweiten Start bei der TBW Trophy in Höflingen. Sie starteten noch einmal in der Senioren I C Klasse und konnten ihr Ergebnis vom Vortrag noch einmal verbessern. Durch Vor- und Zwischenrunde ging es ins Finale. Hier standen sie am Ende mit dem 2. Platz direkt auf dem Stockerl.


Ein weiteres Paar der TSA startete beim Hallertaler Hopfenpokal in Gammelsdorf. Michael Pechloff und Alexandra Ludsteck-Pechloff gingen in der Senioren II B Klasse an den Start. Auch sie konnten sich bis ins Finale tanzen und erkämpften sich am Ende den 5. Platz.


20.-21.10.: TSA Paare beim Franken Dance Festival erfolgreich und ebenso in Almere

Dieses Wochenende war fest in der Hand des Franken Dance Festivals in Roth. Hier wurden Standard- und Lateinturniere in verschiedenen Klassen und Altersgruppen auf drei Flächen parallel ausgetragen. Mit dabei von der TSA 2 Paare, die in der Lateindisziplin an den Start gingen.

Am Samstag starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer in der Hauptgruppe D. Sie konnten sich hier in der zweiten Runde den 14-15. Platz ertanzen. Sie starteten ebenfalls in der Hauptgruppe II D  und konnten sich hier klar für das Finale qualifizieren. In der Endrunde konnten sie sich mit dem 3. Platz auch gleich eine Platzierung ertanzen.


Ebenfalls am Sonntag, aber in Almere in den Niederlanden starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Sie gingen beim WDSF Turnier der Senioren III S Klasse an den Start und konnten sich bis in die 24er Runde tanzen. Hier wurde es dann am Ende der 22. Platz für die beiden.

Am Sonntag ging es weiter bei Franken Dance Festival. Diesmal war die TSA mit zwei Paaren vertreten und damit auch in beiden Disziplinen.
In der Hauptgruppe D Latein starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer und gemeinsam mit ihnen auch Maximilian Fichtl und Julia Gatzka. In dieser Startklasse tanzten sich Max und Julia auf den 19. Platz. Bei Andreas und Irina ging es noch eine Runde weiter. Bei ihnen wurde es am Ende der 10. Platz.

Andreas und Irina gingen dann bei der Hauptgruppe II D Latein noch einmal an den Start. Hier konnten sie ihr Ergebnis vom Vortag nochmal toppen und tanzten sich auf den 1. Platz. Auch Max und Julia starteten noch einmal. Sie wechselten die Disziplin und starteten in der Hauptgruppe D Standard. Auch sie tanzen sich problemlos ins Finale und ertanzten sie sich ebenfalls den 1. Platz.

   

In Almere gab es ebenfalls noch einmal die Chance zu einem Start. Dies nutzten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder auch und starteten erneut beim WDSF Turnier in der Senioren III S Klasse. Sie konnten sich hier bis auf den 14. Platz tanzen und wurden damit Anschlusspaar zum Semifinale.


13.10.: Sieg in der Tschechien und in Weilheim beim Pfaffenwinkelpokal, Vize in Salzburg 

Ganz in der Nähe, in Weilheim starteten  2 Paare der TSA beim Pfaffenwinkelpokal. In der Senioren II B Klasse starteten Michael Pechloff und Alexandra Ludsteck-Pechloff zu ihrem ersten Turnier in der neuen Klasse und auch Gruppe. Sie konnten sich hier ins Finale tanzen und kamen mit dem 4. Platz ganz nah ans Treppchen. Ebenfalls beim Pfaffenwinkelpokal starteten Florian Uhl und Bettina Kunz. Für sie ging es in der Senioren II A Klasse ums Ganze. Sie tanzen sich im Finale klar an die Spitze und freuten sich am Ende über den 1. Platz.

An diesem Wochenende ging es für Marek und Ewa Ponca nach Hradec Kralove in Tschechien. Hier starteten sie bei einem WDSF Turnier in der Senioren I S Klasse. Für sie ging es durch insgesamt 3 Runden. Im Finale zeigten sie nochmal ihr Können und überzeugten damit die Wertungsrichter. Am Ende konnten sie sich dann mit dem 1. Platz auch über ein gewonnenes Turnier freuen.

Ebenfalls ein bisschen weiter entfernt tanzten Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie starteten in Salzburg bei der offenen Landesmeisterschaft. In ihrer Klasse konnten sie sich am Ende bis auf den 2. Platz nach vorn tanzen.



06.-07.10.: TSA Paare beim Lechtanzfestival und bei der TBW Trophy  

Auch am letzten Wiesenwochenende ging es aufs Parkett, um sich mit anderen Paaren zu vergleichen. Drei Paare der TSA starteten am Wochenende in zwei verschiedenen Veranstaltungen. Zum einen fand in Augsburg und Königsbrunn das Lechtanzfestival statt, zum anderen wurde in Speyer ein Turnier aus der Turnierserie der TBW Trophy veranstaltet. Aber der Reihe nach.

Am Samstag starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka beim Lechtanzfestival in Augsburg in der Hauptgruppe D Standard. Sie konnten sich hier in der Endrunde weit nach vorn tanzen und freuten sich am Ende mit dem 2. Platz auch über einen Stockerlplatz. Danach wechselten sie die Disziplin zu Latein, ebenfalls in der Hauptgruppe D Klasse. Zu ihnen gesellten sich Andreas Lenz und Irina Westermayer. Das Startfeld in dieser Klasse war angenehm groß, so dass das Turnier in  3 Runden diurchgeführt wurde.  Am Ende konnten sich Andreas und Irina den 18. Platz ertanzen, bei Max und Julia wurde es der 14. Platz.  Ebenfalls am Samstag in Speyer starteten Michael und Verena Plomer in der Senioren I C Klasse. Sie tanzten sich hier ins Finale und konnten am Ende den  5. Platz erreichen.

Weiter ging es am Sonntag an denselben Turnierorten. Beim Lechtanzfestival starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka wieder in der Hauptgruppe D Klasse in der Standarddisziplin. Hier ertanzten sie sich den 1. Platz. Als Siegerpaar tanzten sie auch im Turnier der Haupgruppe C Klasse mit und konnten sich hier im Semifinale auf den 10. Platz Und auch in der Lateindisziplin gingen sie wieder an den Start in der Hauptgruppe D Klasse. Am Ende wurde es hier der 9. Platz für sie. In Speyer starteten Michael und Verena Plomer in der Senioren I C Klasse. Sie konnten ihr Ergebnis vom Vortag noch einmal verbessern und freuten sich am Ende über den 4. Platz.



29.09.: TSA Paare ganz hoch im Norden beim Deutschlandpokal  

Am Wochenende wurde ein bisschen weiter nördlich, in Glinde, der Deutschlandpokal ausgetragen. Hier starten die Paare der Senioren III S Klasse und mit ihnen auch  Peter Birndorfer und Tina Pothfelder sowie Siegfried Evertz und Yvonne Heyner. Mit insgesamt 113 Paaren gab es hier ein erfreulich großes Startfeld. Sigi und Yvonne konnten sich hier den 66. Platz ertanzen. Peter und Tina schafften den Sprung in die 48er Runde und freuten sich am Ende über den 36. Platz.


22.-23.09.: TSA Paare international und national erfolgreich  

Dieses Wochenende läutet ein bisschen das Ende der Sommerpause ein. Gleich mehrere Paare starteten bei Turnieren in nah und fern. Am Samstag starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder sowie Siegfried Evertz und Yvonne Heyner bei einem WDSF Turnier der Senioren III S Klasse in Bratislava.  Sigi und Yvonne ertanzten sich hier den 23. Platz, Peter und Tina konnten sie sich bis ins Semifinale tanzen und errangen am Ende den 10 Platz.  Ebenfalls am Samstag tanzten Maximilian und Julia Gatzka. Sie starteten beim Hauptgruppe D Turnier in der Lateindisziplin in Unterschleißheim. Hier konnten sie a Ende sich auf den 7. Platz tanzen.

Auch am Sonntag wurde getanzt. In Ingolstadt fanden Turniere aus der Serie um den Bayernpokal statt. In der Senioren I C Klasse starteten Michael und Verena Plomer. Sie konnten sich durch die Vorrunde ins Finale tanzen. Hier konnten sie sich am Ende mit dem vierten Platz ganz nah ans Stockerl tanzen.

Nach Ingolstadt ging es auch für Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit und starteten bei den Senioren II B. Hier tanzten sie sich bis ins Finale und dort auf den 4. Platz. Noch besser lief es in der Senioren III B Klasse. Auch hier ging es problemlos ins Finale und dieses Mal auch aufs Stockerl. Am Ende war es dann der 2. Platz.




16.09.: TSA beim WDSF Turnier in Prag 

Nach Prag ging es am Wochenende für Michael und Inge Pfitzner, um am WDSF Turnier der Senioren III S Klasse  teilzunehmen. Sie tanzten sich hier in die 24er Runde und konnten sich am Ende über den 19. Platz freuen.


08.09.: Sieg beim WDSF Turnier in Zagreb   


Für Ewa und Marek Ponca ging es am Wochenende nach Zagreb. Hier fand ein WDSF Turnier der der Senioren I S Klasse statt. Die beiden tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten hier klar punkten. Sie entschieden alle Tänze für sich und gewannen damit klar das Turnier.


01.09.: Rangliste der Senioren III S Standard in Dortmund   


Auf in den September ging es für die Senioren III S Standardpaare in Dortmund. Hier fand, ausgerichtet vom TSC Dortmund, ein Ranglistenturnier statt. Für die TSA gingen hier Peter Birndorfer und Tina Pothfelder an den Start. Sie konnten sich in einem guten Startfeld mit dem 13. Platz am Ende den Anschlussplatz an Semifinale ertanzen.



18.08.: Schladming - nach langer Pause wieder ein WDSF Turnier  

In diesem Jahr fand nach längerer Pause wieder eine Serie von WDSF Turnieren im Rahmen des Open Alpine Cups in Schladming ausgetragen. In der Vergangenheit war hier in der Dachstein-Tauern Halle ein gut besuchter Turnierort, an dem allerdings in den letzten Jahren keine Turniere mehr ausgerichtet wurden. In diesem Jahr lebte die Serie in der neuen Congress-Schladming Halle wieder auf.

An alte Traditionen anknüpfend starteten hier auch Peter Birndorfer und Tina Pothfelder sowie Siegfried Evertz und Yvonne Heyner. Für sie ging es in der Senioren III S Klasse ins Turniergeschehen. Hier konnten sich Sigi und Yvonne den 36. Platz ertanzen. Peter und Tina konnten sich hier bis ins Semifinale tanzen und freuten sich am Ende über den 13. Platz.


07.-08.08.: TSA Paare erfolgreich bei der GOC

Auch im diesem Jahr war die zweite Augustwoche gefüllt mit Turnieren der HOC in Stuttgart. In diesem Jahr jedoch auch verbunden mit großer Hitze, was den startenden Paaren natürlich einiges abverlangte. Die Möglichkeit hier zu starten nutzten auch wieder Paare der TSA.

Am Dienstag (07.08.) starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder sowie Siegfried Evertz und Yvonne Heyner in der Senioren III S Klasse. Das Startfeld war mit 230 Paaren sehr groß und die Paare ließen sich durch die hohen Temperaturen nicht abschrecken.

Mehr als die Hälfte der Paare ließen Sigi und Yvonne hinter sich und tanzten sich hier auf den 112. Platz. Für Peter und Tina ging es weiter und sie tanzten sich in diesem Feld mit dem 52. Platz dicht an die 48er Runde.

Am Donnerstag starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey zum ersten Mal bei der GOC. Sie starteten in der Senioren III B Klasse. Auch sie ließen sich von der Hitze nicht beirren und zeigten ihr können. Es ging durch insgesamt 3 Runden und im Finale drehten sie nochmal richtig auf. Am Ende standen die beiden glücklich auf dem Stockerl und konnten sich über den 2. Platz freuen.


Ein schöner Einstieg bei dieser Turnierserie.

Ebenfalls in Stuttgart waren Marek und Éwa Ponca, die bei der GOC in der Senioren I S Klasse starteten. Auch hier war das Startfeld mit 105 Paaren erfreulich gross. Marek und Ewa konnten sich hier duruch vier Runden ganz nah ans Semifinale tanzen und freuten sich am Ende über den 15. Platz.


28.07.: Sieg auch bei großer Hitze

Am Wochenende zog es Michael und Verena Plomer nach Memmingen zur Turnierserie des 2. Allgäupokals. Hier starteten die beiden in der Senioren I C Klasse und konnten sich sehr gut behaupten. as zeigte dann auch die Wertung. Sie konnten das Turnier im Finale klar für sich entscheiden und sich damit den 1. Platz und auch den Allgäupokal in ihrer Klasse sichern.


Als Siegerpaar starteten sie dann auch in der Senioren I B Klasse. Auch hier konnten sie sich gut behaupten und tanzten sich mit dem 4. Platz direkt neben das Stockerl.


21.-22.07.: TSA Paare erfolgreich bei den Rosenheimer Tanzsporttagen

Nach einem Wochenende ohne Turniere, war dieses Wochenende wieder viel los. Vier Paare nutzten die Gelegenheit und starteten bei den Rosenheimer Tanzsporttagen.

Am Samstag starteten Michael und Verena Plomer in der Hauptgruppe II C Klasse. Sie konnten sich  in diesem Startfeld im Semifinale den 10. Platz ertanzen.  Die beiden nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit und gingen ebenfalls  in der Senioren I C Klasse an den Start. Mit ihnen starteten auch Christian und Silke Demus. In diesem Startfeld tanzten sich Michael und Verena durch die Vorrunde ins Semifinale und konnten sich hier mit dem 7. Platz den Anschlussplatz ans Finale sichern. Christian uns Silke tanzten sich ebenfalls ins Semifinale und erreichten hier den 10. Platz . Die beiden nutzten ebenfalls die Doppelstartmöglichkeit und starteten in ihrer eigentlichen Klasse der Senioren II C. Hier gab es mit 22 Paaren ein erfreulich großes Startfeld. Aber Christian und Silke spornte das an. Auch sie tanzten sich auch hier ins Semifinale und konnten sich hier mit dem 8. Platz ganz nah ans Finale tanzen.  

Ebenfalls am Start waren Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie starteten in der Senioren III B Klasse und tanzten sich durch insgesamt 3 Runden bis ins Finale. Hier konnten sie sich in allen Tänzen klar behaupten. Sie gewannen alle Tänze und freuten sich damit am Ende über einen 1. Platz. 


Als Siegerpaar nutzten sie die Chance und starteten auch in der Senioren III A Klasse. Und auch hier konnten sie sich bis ins Semifinale tanzen. Am Ende freuten sie sich mit dem 7. Platz über den Anschlussplatz ans Finale.

Auch am Sonntag wurde in Rosenheim getanzt. Wolfhard und Sylvia Langrock starteten in der Senioren III B Klasse. Ebenfalls in dieser Klasse starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey.  Beide Paare tanzten sich problemlos ins Finale. Hier konnten sich Wolfhard und Sylvia am Ende mit dem 3. Platz auch einen der begehrten Stockerlplätze ertanzen. Neben ihnen auf dem Treppchen standen Gerhard und Anne. Sie ertanzten sich in dieser Klasse den 1. Platz. Gerhard und Anne  nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit und starteten auch in der Senioren II B Klasse. Auch hier tanzten sie sich bis ins Finale und auch bis aufs Treppchen. Am Ende freuten sie sich über den 3. Platz. Hierbei konnten sie dem Zweitplatzierten auch einige Punkte abluchsen.

Ebenfalls am Start waren Michael und Verena Plomer. Sie starteten in der Senioren I C Klasse. Im Vergleich zum Vortag konnten sie sich verbessern. Am Sonntag gelang ihnen der Sprung ins Finale. Und nicht nur das. Sie konnten sich mit dem 3. Platz auch einen der Treppchenplätze ertanzen.



07.-08.07.: TSA Paare bei der dancecomp in Wuppertal und bei den Regensburger Tanzsporttagen

Auch an diesem Wochenende ging es für einige Paare der TSA wieder zu verschiedenen Turnieren. In Wuppertal fand im Rahmen der dancecomp auch das WDSF Turnier der Senioren III S Klasse statt. Hier starteten Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Das Startfeld war mit 141 erfreulich groß. In diesem Feld konnten Sigi und Yvonne mehr als die Hälfte der Paare hinter sich lassen und freuten sich am Ende über den 64. Platz. Eine Runde weiter ging es für Peter und Tina.  Sie tanzten sich hier auf den 33. Platz.

Am Sonntag ging es dann ebenfalls für zwei Paare zu den Regensburger Tanztagen. Hier starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey in der Senioren III B Klasse. Sie dominierten das Feld von Anfang an. Das sah man dann auch in den Wertungen. Mit dem 1. Platz gewannen sie das Turnier klar.


Als Siegerpaar nutzten sie Chance und starteten in der Senioren III A Klasse. Auch hier konnten sie die Wertungsrichter klar überzeugen. Sie konnten sich in dieser Klasse den 3. Platz ertanzen.


Ebenfalls in Regensburg am Start waren Clemens und Petra Kalmer. Sie starteten in der Senioren II S Klasse. In einem sehr anspruchsvollen Finale konnten sie sich hier den 4. Platz ertanzten.



23.-24.06.: Turniererfolge und Aufstieg in Thüringen

Am Wochenende fanden in Erfurt die Sommertanzturniere statt. An beiden Tagen fanden Turniere für die Hauptgruppe II und Senioren I Klasse statt. Um hier neben dem Spaß am Tanzen auch noch die fehlende Punkte für den Aufstieg zu sammeln, reisten Michael und Verena Plomer  nach Erfurt und waren an beiden Tagen aktiv.

Am Samstag starteten sie in der Senioren I D Klasse. Sie tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten sich mit dem 3. Platz einen Treppchenplatz ertanzen. Sie waren ebenfalls am Start in der Hauptgruppe II D Klasse. Auch hier konnten sie punkten und ertanzten sich im Finale den 2. Platz.

Am Sonntag gingen sie noch einmal an den Start, mit dem Ziel klar vor Augen. In der Senioren I D Klasse ging es wieder problemlos durch die Vorrunde und im Finale machten sie Ihren Anspruch deutlich klar. Das sahen auch die Wertungsrichter so. Sie konnten sich auf den 1. Platz tanzen und damit über das gewonnene Turnier freuen.


Mit dem Gefühl starteten sie auch in der  Hauptgruppe II D Klasse und konnten auch hier Ihr Ergebnis vom Vortag toppen. Auch hier gewannen sie das Turnier und freuten sich über einen weiteren 1. Platz an diesem Tag. Dieses Ergebnis tat auch ihrem Punkte stand gut, da sie nun nach Punkten und Platzierungen in die Senioren I C Klasse aufstiegen.

Als frisch aufgestiegenes Paar (und Gewinner des Senioren I D Turniers) starteten sie auch in der Senioren I C Klasse. Hier war das Feld größer, was Michael und Verena aber sehr gut meisterten. Sie tanzen sich durch die Vor- und Zwischenrunde auch hier bis ins Finale. Hier erkämpften sie sich am Ende den 5. Platz.



Ein schöner und erfolgreicher Einstieg in die neue Klasse. Herzlichen Glückswunsch!


16.-17.06.: TSA Paare ganz vorn

Am Wochenende gab es mal wieder die Möglichkeit auch in der Nähe zu starten. Es gab verschiedene Turniere in und um München, was auch die TSA Paare nutzten, um sich mit anderen zu messen. Am Samstag fanden verschiedene Turniere für die Paare der D-Klasse und der C-Klasse in Freising statt.Hier starteten Silke und Christian Demus in der Senioren II C Klasse. Sie tanzten sich problemlos durch die Vorrunde und machten auch im Finale ihren Anspruch deutlich. Das wurde auch von den Wertungsrichtern so gesehen, die ihr Tanzen am Ende mit 15 Einsern belohnten. Sie tanzten sich damit klar auf den 1. Platz.


In der Senioren I D Klasse starteten Michael und Verena Plomer. Sie dominierten das Feld vom ersten Tanz und überzeugten damit klar die Wertungsrichter. Ihre Wertung? 15 Mal der erste Platz sorgte für einen klaren Sieg und damit für den 1. Platz. Als Siegerpaar nutzten sie die Gelegenheit und starteten in der Senioren I C Klasse. Mit am Start waren hier auch Christian und Silke, die ihre Doppelstartmöglichkeit nutzen.  Beide Paare waren auch hier erfolgreich und konnten das Treppchen besetzen. Christian und Silke ertanzten sich hier einen hervorragenden 3. Platz. Michael und Verena konnten ihr Ergebnis sogar wiederholen und ertanzten sich mit 20 Einsern wieder den 1. Platz!


Ein bisschen weiter weg ging es für Peter Birndorfer und Tina Pothfelder und Siegfried Evertz und Yvonne Heyner. Für sie ging es nach Szeged in Ungarn. Sie starteten beim WDSF Turnier in der Senioren III S Klasse. Hier konnten sich Sigi und Yvonne auf den 16. Platz tanzen. Für Peter und Tina wurde es mit dem 13. Platz der Anschlussplatz ans Semifinale.

Am Sonntag wurde dann auf den Münchener Tanztagen weitergetanzt, die vom GSC München, TTC München und dem TSC Savoy ausgerichtet wurden. Beim GSC starteten Michael und Verena Plomer in der Hauptgruppe II D gleich am Vormittag. Auch in dieser Klasse konnten sie ganz vorn mittanzen und freuten sich am Ende mit dem 2. Platz über eine weitere Platzierung.


Ebenfalls am Start waren Gerhard Lödermann und Anne Frey. In der Senioren III B Klasse tanzten sie sich problemlos durch die Vorrunde und konnten auch im anschließenden Finale punkten. Sie tanzten sich hier auf den 1. Platz.


Als Siegerpaar nutzten sie die Gelegenheit und starteten auch in der Senioren III A Klasse. Auch hier konnten sie ihr Können klar zeigen. Sie tanzten sich im Finale aufs Treppchen und freuten sich am Ende über den 3. Platz.


In der Senioren IV S Klasse gingen Josef und Rosi Behr an den Start. Dieses Turnier fand im TSC Savoy statt. Josef und Rosi konnten sich hier auf den 8. Platz tanzen.



09.-10.06.: Auch bei Hitze wird getanzt!

In Darmstadt ging es an diesem Wochenende heiß her. Hier fand die Deutsche Meisterschaft der Senioren II S Klasse statt. Die Veranstaltung wurde sehr gut vom TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt organisiert. Das Ambiente war sehr angenehm und die Stimmung bis zum Schluss sehr gut.Auch zwei Paare der TSA hatten sich für dieses Turnier qualifiziert. Am Samstag starteten Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl und Steffen und Grit Fries in einem Startfeld von 107 Paaren. Da das Turnier um 14:00 Uhr begann war der Saal schon ordentlich vorgeheizt. Beide Paare schafften den Sprung in die nächste Runde. Hier konnten sich am Ende Andreas und Maike den 71. Platz ertanzen. Steffen und Grit tanzten sich auf den 60. Platz. Hier ein Eindruck der bayrischen Vertretung bei der DM.


Auch am Sonntag fand das Parkett keine Ruhe. Peter Birndorfer und Tina Pothfelder starteten in Halle bei einem Senioren III S Turnier. Hier konnten sie sich im Finale mit den 2. Platz wieder  einen Treppchenplatz ertanzen.


02.-03.06.: Landesmeister !!!! Bayrische Meisterschaften der Hauptgruppe I und II und der Senioren I Klassen

An diesem Wochenende fanden am Samstag die Bayrischen Meisterschaften der Hauptgruppen I Klassen ausgerichtet durch den TC Rot-Gold Würzburg in Veitshöchheim statt. Für die TSA gingen hier ebenfalls zwei Paare an den Start.In der Hauptgruppe I D Klasse starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka.  Problemlos tanzten sie sich durch die Vorrunde und konnten sich im anschließenden Finale  mit dem 4. Platz ganz nah ans Stockerl tanzen.

In der Hauptgruppe I B starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer. Auch für sie ging es durch die Vorrunde ins Finale. Und auch sie konnten sich im Finale auf den 4. Platz tanzen.

Am Sonntag fanden dann die Landesmeisterschaften für die Paare der Hauptgruppe II und der Senioren I B Klasse statt. Dieses Mal ging es in Fürth ums Ganze. Andreas Lenz und Irina Westermayer nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit und gingen auch in der Hauptgruppe II B an den Start. Sie tanzten sich hier auf den 1. Platz und ertanzten sich damit den Bayrischen Meistertitel. Mit diesem Ergebnis stiegen sie auf Be-schluss des LZVB auch in die nächsthöhere Hauptgruppe II A Klasse auf.


In der Hauptgruppe II D  Klasse starteten Michael und Verena Plomer. Hier tanzten sie sich ins Finale und tanzten sich am Ende auf den 5. Platz. Sie starteten ebenfalls in der Senioren I D Klasse. Hier konnten sie durchweg die Wertungsrichter überzeugen und ertanzten sich mit dem 1. Platz auch den Titel des Bayrischen Meisters.


Als Siegerpaar tanzten sie ebenfalls in der Senioren I C Klasse mit. Auch hier zeigten sie klar ihr Können und wurden am Ende mit dem 2. Platz und damit dem Vizemeistertitel belohnt.


26.-27.05.: Oberbayrische Pfingstturniere - natürlich mit TSA Beteiligung  

Auch in diesem Jahr finden wieder die Oberbayrischen Pfingstturniere in Unterschleissheim statt. Die Nähe zum Turnierort nuten natürlich auch Paare der TSA.

Am Samstag starten 3 Paare in insgesamt 5 Turnieren. Hier die Ergebnisse im Einzelnen.  Maximilian Fichtl und Julia Gatzka starteten in der Hauptgruppe D in beiden Disziplinen, Standard und Latein. Im Latein ertanzten sich die beiden im Semifinale den 9. Platz. In der Standarddisziplin schafften sie den Sprung ins Finale und freuten sich am Ende über den 4. Platz. Michael und Verena Plomer starteten in der Senioren I D Klasse. Hier tanzten sie sich in der Endrunde mit dem 2. Platz mitten auf das Stockerl. Christian und Silke Demus starteten in der Senioren C Klasse und waren auch zweimal am Start. Zuerst in der Senioren II C Klasse. Hier erreichten sie im Semifinale den 8. Platz. In der Senioren I C Klasse ertanzten sie sich im Finale den 6. Platz. 

Ebenfalls am Samstag starteten Siegfried Everts und Yvonne Heyner bei der Rangliste der Senioren III S in Glinde.Sie konnten sich mit dem 27. Platz ganz nah an die 24er Runde tanzen.

Am Sonntag ging es weiter in Unterschleissheim mit. Wieder waren Michael und Verena Plomer in der Senioren I D Klasse am Start. Hier konnten sie ihr Ergebnis vom Samstag mit dem 2. Platz wiederholen.  Maximilian Fichtl und Julia Gatzka starteten wieder in der Hauptgruppe D in beiden Disziplinen, Standard und Latein. Im Latein tanzten sie sich am Sonntag auf den 7. Platz. In der Standard würde es im Finale dieses Mal der 5. Platz.


18.-20.05.: TSA Paare bei der Weltmeisterschaft der Senioren III S und II S und beim Mittelfränkischen Tanzsportwochenende  

Wochenende ist Reisezeit. Das traf auch für etliche Paare der TSA an diesem Pfingstwochenende zu. Am Freitag starteten zwei Paare bei der Weltmeisterschaft der Senioren III S Klasse. Diese fan in diesem Jahr in Olomouc in Tschechien statt.  Siegfried Everts und Yvonne Heyner und Michael und Inge Pfitzner starteten in einem Feld von 190 Paaren. Sigi und Yvonne tanzten sich in die nächste Runde und konnten sich hier auf den 118 Platz. tanzen. Für Michael und Inge ging es noch eine Runde weiter. Hier ertanzten sie sich am Ende den 86. Platz.

Am 19. und 20.05 starteten dann etliche TSA Paare sehr erfolgreich bei den Turnieren des Mittelfränkischen Tanzsportwochenendes. Den Anfang machten hier Michael und Verena Plomer. Sie starteten am Samstag in der Senioren I D Klasse und zeigten von Anfang an ihr Können. das wurde auch von den Wertungsrichtern gesehen. Sie gewannen mit allen Tänzen das Turnier und freuten sich über den 1. Platz.


Weiter ging es am Sonntag. Hier starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey und Florian Uhl und Bettina Kunz in der Senioren II B Klasse. Beide Paare meisterten die erste Runde ohne Probleme. Im anschließenden Finale tanzten sich Gerhard und Anne auf den 6. Platz.  Für Florian und Bettina ging es weiter an die Spitze. Sie tanzten sich auf den 1. Platz und hatten damit alle Punkte und Platzierungen für Ihren Aufstieg in die Senioren II A Klasse zusammen.


Frisch aufgestiegen und auch als Sieger des Turniers starteten sie auch in der Senioren II A Klasse und bestanden die Nagelprobe sofort. Auch hier tanzten sie sich ins Finale und freuten sich am Ende über den 5. Platz. Auch Gerhard und Anne nutzten an diesem Tag eine zweite Startmöglichkeit. Sie gingen in der Senioren III B Klasse an den Start und tanzten sich hier durch insgesamt 3 Runden. Im Finale drehten sie dann nochmal auf und tanzen sich hier auf den 3. Platz.


Und noch ein Paar ging in Fürth an den Start. Clemens und Petra Kalmer starteten in der Senioren II S Klasse. Nach einer Sichtungsrunde ging es gleich ins Finale. Clemens und Petra tanzen sich hier souverän an die Spitze und gewannen mit dem 1. Platz das Turnier.


Beim Bayernpokal der Senioren I D in Fürth starteten auch Michael und Verena Plomer noch einmal. Sie tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale. Hier konnten sie sich klar auf den 2. Platz tanzen.

Weiter weg wurde am 20.05. aber auch getanzt. In Olomouc (Tschechien), fand die Weltmeisterschaft der Senioren II S Klasse statt. Hier starteten Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl und Steffen und Grit Fries in einem Feld von 189 Paaren, ein ähnlich großes Feld wir auch in der Senioren III S. Beide Paaren tanzten sich durch zwei Runden. Am Ende ertanzen sich Steffen und Grit den 143. Platz, Maike und Andreas tanzten sich bis auf den 132. Platz.

Ebenfalls unterwegs waren Marek und Ewa Ponca. Für sie ging es nach Amsterdam zum WDSF Turnier in der Senioren I S Klasse.  Sie tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten sich hier mit dem 4. Platz ganz nah ans Treppchen tanzen.


12.05.: Auf nach Ungarn  

Auch an diesem Wochenende waren Maren und Ewa Ponca unterwegs. Sie starteten beim WDSF Turnier der Senioren I S Klasse in Debrecen in Ungarn. Sie konnten sich im Finale sehr gut behaupten und ertanzten sich am Ende den 2. Platz.



04.-06.05.: Erfolgreicher Wochenendausflug

Am Wochenende fand in Frankfurt wie jedes Jahr im Mai „Hessen tanzt“ statt. Hier gab es über 3 Tage Startmöglichkeiten für Paare aller Klassen und Gruppen. Diese Gelegenheit nahmen auch TSA Paare wahr.

Am Freitag starteten Michael und Verena Plomer in der Senioren I D Klasse. Ohne Probleme ging es durch die Vorrunde. Auch im Finale zeig-ten die beiden klar ihren Anspruch. Sie konnten alle Tänze für sich entscheiden und konnten sich damit über den 1. Platz freuen.

Ebenfalls am Freitag starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Für sie ging es im Ranglistenturnier der Senioren III S Klasse ums Ganze. Mit 85 Paaren war das Startfeld erfreulich groß. Peter und Tina konnten sich hier bis in die 24er Runde tanzen und errangen am Ende den 20. Platz.

Am Samstag nutzten Michael und Verena noch einmal die Gelegenheit und starteten in der Hauptgruppe II D. Sie tanzten sich hier bis ins Semifinale and dort auf den 11. Platz.

Andreas Lenz und Irina Westermayer starteten am Samstag in der Hauptgruppe B Klasse. Auch hier gab es mit knapp 80 Paaren ein großes Startfeld. Die beiden konnten sich am Ende bis ins Semifinale tanzen und holten sich hier den 12. Platz. Andreas und Irina starteten auch in der Latein Disziplin in der Hauptgruppe D. Das war eines der letzten Turniere an diesem Tag. Hier könnten Sie mit dem 33 Platz mehr als die Hälfte der Paare hinter sich lassen.

Ebenfalls am Samstag fand die das Ranglistenturnier der Senioren II S Klasse statt. Mit am Start waren auch Steffen und Grit Fries. Die bei-den tanzen sich hier in der zweiten Runde auf den 81. Platz.

Auch unterwegs waren Marek und Ewa Ponca. Sie starteten in Tyrnavia. Dort könnten Sie sich nach 2 Runden im Finale der Senioren I S Klasse den 2.Platz sichern.

 

Am Sonntag gab es die nächste Möglichkeit für einen Start. Das nutzten auch Andreas Lenz und Irina Westermayer noch einmal und starteten wieder in der Hauptgruppe B. In diesem Turnier konnten sie sich mit dem 13. Platz den Anschlussplatz ans Semifinale ertanzen. Sie nutzten auch die Chance am gleichen Tag in der Hauptgruppe D Latein zu starten. Hier konnten sie sich gegenüber dem Vortag stark verbessern. Sie tanzten sich hier bis in die 24 Runde und freuten sich am Ende über den 16. Platz.


28.-29.04.: Seniorenwochenende in Königsbrunn - TSA Paare

An diesem Wochenende richtete der TSC dancepoint Königsbrunn zum 14. Mal die Turnierserie am Seniorenwochenende aus. Für alle Klassen und Startgruppen war hier etwas dabei. Das ließen sich auch die TSA Paare nicht nehmen und nahmen zahlreich teil.

Am Samstag starteten mit Christian und Silke Demus und Michael und Verena Plomer gleich zwei Paare der TSA in der Senioren I D Klasse. Beide Paare tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale. Hier konnten sich am Ende Christian und Silke den 5. Platz ertanzen und standen damit neben Michael und Verena, die sich über den 4. Platz freuten.

Christian und Silke nutzten die Doppelstartmöglichkeit und gingen auch in der Senioren II D Klasse mit an den Start. Auch hier ging es durch die Vorrunde ins Finale. Hier drehten die beiden nochmal richtig auf und konnten sich am Ende auf den 2. Platz tanzen und noch eine Platzierung einheimsen. Mit diesem Ergebnis gelang ihnen auch der Aufstieg in die Senioren II C Klasse.  Frisch aufgestiegen starteten sie auch in  der nachfolgenden Senioren II C Klasse. Hier ertanzten sie sich im Semifinale mit dem 7. Platz auch den Anschlussplatz ans Finale. 

Ebenfalls Doppelstarter waren Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie starteten zuerst in der Senioren III C Klasse. Die Vorrunde meisterten sie problemlos und konnten auch im Finale die Wertungsrichter überzeugen. Am Ende ertanzten sie sich den 2. Platz. In der Senioren II C Klasse starteten sie ebenfalls. Hier ging es durch die Vorrunge und die Zwischenrunde, dank einem größeren Startfeld, wieder bis ins Finale. Hier überzeugten sie klar und konnten das Turnier mit allen gewonnenen Tänzen für sich entscheiden und sich über den 1. Platz freuen.


Mit diesem Ergebnis stiegen sie in die Senioren III B Klasse auf.  Als Siegerpaar und als frisch aufgestiegenes Paar starteten sie auch in der nachfolgenden Senioren II B Klasse. Auch hier ging es durch insgesamt drei Runden und auch hier schafften sie den Sprung ins Finale. Hier konnten sie sich am Ende den 5. Platz ertanzen.

Auch am Sonntag wurde die Nähe zum Turnierort genutzt. In der Senioren III B starteten wieder zwei unserer Paare. Markus Hahn und Sabine van Almsick und Gerhard Lödermann und Anne Frey als frisch aufgestiegenes Paar. Für beide Paare ging es durch die Vorrunde ins Finale. Hier ertanzten sich Markus und Sabine den 5 Platz. Gerhard und Anne konnten das Turnier mit allen gewonnenen Tänzen für sich entscheiden und standen damit verdient auf dem 1. Platz. Die beiden starteten auch in der Senioren II B Klasse und konnten sich hier im Finale den 3. Platz sicher, wobei sie in der Wertung auch am zweiten Platz kratzten.

Den Abschluss der TSA Teilnahme machen Peter Birndorfer und Tina Pothfelder in der Senioren III S Klasse. Auch sie dominierten das Finale klar und konnten sich damit am Ende über den 1. Platz freuen.



21.-22.04.: TSA Paare bei der Rangliste in Nürnberg und bei der TBW Trophy in Karlsruhe

Der RGC organisierte am 21.04. ein Ranglistenturnier der Senioren III S Klasse in Nürnberg. Die Nähe zum Turnierort und natürlich der Spaß motivierte natürlich auch TSA  Paare hier zu starten. Insgesamt starteten hier 3 Paare, Peter Birndorfer und Tina Pothfelder, Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Michael und Inge Pfitzer. Mit 67 Paaren war das Startfeld angenehm groß. Siegfried und Yvonne konnten sich hier auf den 32. Platz tanzen. Michael und Inge ertanzten sich am Ende den 28. Platz. Peter und Tina kämpften sich bis ins Semifinale und konnten sich hier über einen 11. Platz freuen.

Ebenfalls am Start waren Michael und Verena Plomer. Für sie ging es nach Karlsruhe zur TBW Trophy. Sie starteten hier in der Hauptgruppe II D Klasse. Problemlos ging es durch die Vorrunde und auch im Finale konnten sie sich gut behaupten. Mit dem 3. Platz ertanzten sie sich einen der begehrten Stockerlplätze.


Auch am Sonntag wurde in Karlsruhe getanzt. Wieder am Start waren Michael und Verena Plomer in der Hauptgruppe II D. Sie konnten sich wie am Vortag wieder ins Finale tanzen und konnten auch ihr finales Ergebnis wiederholen. So konnten sie mit dem 3. Platz wieder aufs Stockerl tanzen.

In der B-Klasse startete noch ein weiteres TSA Paar. Andreas Lenz und Irina Westermayer nutzten die Gelegenheit und starteten gleich zweimal. Zuerst ging es in der Hauptgruppe I B an den Start. Andreas und Irina tanzten sich durch 2 Runden bis ins Finale. Hier konnten sie sich dann mit dem 4. Platz ganz nah ans Treppchen tanzen. Und noch einmal ging es an den Start. Am späten Nachmittag fand in der Hauptgruppe II ein kombiniertes A/B Turnier statt.  Auch hier ging es für die beiden bis ins Finale. Hier zeigten die beiden dann nochmal ihr Können und wurden dafür auch mit einem Treppchenplatz belohnt. Am Ende wurde es der 3. Platz für sie.


14.04.: TSA beim Deutschlandpokal

Am 14.04. fand in Pirna bei Dresden der Deutschlandpokal der Senioren IV S Klasse statt. Mit am Start waren Josef und Rosi Behr. In dem insgesamt großen Startfeld konnten sie sich auf den 47. Platz tanzen.


06.-08.04.: TSA Paare erfolgreich on Tour

Nach den Osterfeiertagen ging es munter weiter mit der Turnierteilnahme von TSA Paaren. In Masserberg gingen über drei Tage verteilt insgesamt fünf Paare an den Start. Am Freitag fand ein Ballturnier für die Paare der Senioren IV S und Senioren III S Klasse statt. In der Senioren IV S Klasse starteten Josef und Rosi Behr. Sie konnten sich in den Startfeld gut behaupten und ertanzten sich am Ende mit dem 7. Platz auch den Anschlussplatz ans Finale.Etwas später am Abend, in der Senioren III S Klasse, starteten am gleichen Abend Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Hier wurde nach der Sichtungsrunde das Finale getanzt. Peter und Tina konnten hier die Wertungsrichter überzeugen und entschieden alle Tänze für sich. Damit freuten sie sich mit dem 1. Plaztz über das gewonnene Turnier.


Ebenfalls am Freitag gingen Michael und Inge Pfitzner an den Start. Für sie ging die Reise nach Wien, um dort bei der Turnierserie der WDSF Open Vienna teilzunehmen. Am Freitag starteten sie in der Senioren III S Klasse in einem Startfeld von 119 Paaren. Sie konnten sich hier bis in die 48er Runde tanzen und sich am Ende über den 43. Platz freuen.

Am Samstag wurde schon am Nachmittag ins Turniergeschehen eingegriffen. In der Senioren II B  gingen  Florian Uhl und Bettina Kunz an den Start. Und das sehr erfolgreich. Sie tanzten sich in dem Startfeld problemlos durch die Vorrunde ins Finale und konnten hier klar überzeugen. Das zeigte sich auch dann in der Wertung. Mit allen gewonnenen Tänzen, entschiedenen sie das Turnier klar für sich und freuten sich über den 1. Platz.


Als Siegerpaar nutzten sie auch die Startmöglichkeit inm Turnier der Senioren II A Klasse. Hier ging es durch insgesamt 3 Runden und auch dieses Turnier  lief für Florian und Bettina sehr gut. Sie ertanzten sich am Ende den 2. Platz und standen damit auf dem Treppchen.

Am Abend, ebenfalls im Rahmen eines Ballturniers, starteten Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl sowie Steffen und Grit Fries in der Senioren III S Klasse. Nach der Vorrunde mussten Andreas und Maike leider verletzungsbedingt ausscheiden und ertanzten sich damit in der Gesamtwertung den 8.Platz.  Da der 6-8. Platz punktgleich waren entschied der Turnierleiter dann ein siebener Finale zu tanzen. Steffen und Grit konnten sich im Finale auf den 6.Platz tanzen.


Auch in Wien wurde am Samstag wieder getanzt. Michael und Inge Pfitzner nutzten auch den zweiten Tag zum Start in der Senioren III S Klasse. Sie konnten sich am zweiten Tag, mit leicht erhöhter Teilnahme an Paaren, auf den 66. Platz tanzen.

Am Sonntag wurde noch einmal getanzt. Hier starteten Florian Uhl und Bettina Kunz noch einmal in der Senioren II B Klasse. Sie konnten hier ihr sehr gutes Ergebnis vom Vortag wiederholen und gewannen mit dem 1. Platz auch dieses Turnier.


30.03.-01.04.: Auch Ostern erfolgreich unterwegs

Au.ch über die Osterfeiertage standen die Füße der TSA Tänzer nicht still. Die Feiertage wurden gut zu Turnierbesuchen genutzt. Nach Berlin zum Blauen Band fuhren zwei Paare. Sie hatten ihr erstes Turnier am 30.04. In der Hauptgruppe D starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka. Sie tanzten sich durch die Vorrunde in die erste Zwischenrunde und konnten sich hier auf den 32-34. Platz tanzen. In der Hauptgruppe B starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer. Sie tanzten sich in einem starken Startfeld auf den 37-38. Platz.

Für beide Paare ging es auch am 31.03. wieder an den Start. In der Hauptgruppe D verbesserten Max und Julia ihr Ergebnis vom Vortag und tanzten sich auf den 27-28. Platz. Bei den Paaren der Hauptgruppe B starteten Andreas und Irina durch. Sie tanzten sich problemlos durch die Vorrunde und die erste Zwischenrunde bis in die zweite Zwischenrunde und konnten sich am Ende mit dem 14. Platz ganz nah ans Semifinale tanzen.

Ebenfalls am 31.03. waren  Marek und Ewa Ponca unterwegs. Für sie ging es nach Bukarest. Dort starteten sie bei den Senioren I S. Sie tanzten sich durch die Vorrunde souverän ins Finale. Hier ertanzten sie sich mit dem 3. Platz auch einen Stockerlplatz.

An die Ostsee nach Heiligenhafen ging es für Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie starteten im Rahmen der Turnierserie "Die Ostsee tanzt". Das machten sie auch wirklich. Sie starteten bei den Senioren III C und tanzten sich hier durch 3 Runden bis ins Finale. Hier drehten sie nochmal auf und gewannen das Turnier sehr klar. Als Siegerpaar nutzten sie Ihre Chance und starteten bei den Senioren III B. Auch hier ging es durch vier Runden ins Finale. Am Ende konnten sie sich über den 3.Platz freuen. Noch nicht müde starteten sie ebenfalls in der Senioren II C Klasse. Auch hier tanzten sie sich bis ins Finale und konnten sich hier am Ende über den 3. Platz freuen.

Damit sich der weite Weg auch lohnt, starteten Gerhard und Anne auch am nächsten Tag (01.04.), wieder in der Senioren III C Klasse. Hier konnten sie ihren Erfolg vom Vortag wiederholen. Sie gewannen alle Tänze klar und freuten sich mit dem 1. Platz über ein weiteres gewonnenes Turnier.

Ebenfalls am 01.04. starteten Maximilian und Julia. Sie gingen wieder in der Hauptgruppe D an den Start, diesmal jedoch in der Lateindisziplin. Sie tanzten sich in einem erfreulich grossen Startfeld mit insgesamt 72 Paaren auf den 39-40. Platz.


24.03.: So sehen Meister aus...

An diesem Wochenende zog es Marek und Ewa Ponca nach Nove Zamky in der Slowakei. Hier fanden in diesem Jahr die Slowakischen Meisterschaften statt. Die beiden gingen natürlich auch an den Start, um ihren Titel zu verteidigen. Das gelang ihnen auch  wieder. Sie setzten sich im Finale gegen die anderen Paare klar durch und können sich damit auch in diesem Jahr über den Titel des Staatsmeisters freuen. Und das tun sie wie man sieht. Zu recht.

Am Sonntag starteten Markus Hahn und Sabine van Almsick beim Frühlingsturnier in Germering. Sie starteten in der Senioren III B Klasse. Sie tanzten sich durch die Vorrunde in ein 7er Finale und konnten hier am Ende den 6.Platz ertanzen.





18.03.: Auch auswärts erfolgreich

Für Peter Birndorfer und Tina Pothfelder ging es am Wochenende nach Radebeul bei Dresden. Hier starteten sie bei einem Turnier der Senioren III S Klasse. Souverän ging es durch die Vorrunden und auch im Finale überzeugten die beiden klar. Sie ertanzen sich am Ende den 2. Platz und standen mit diesem Ergebnis natürlich auf dem Treppchen bei der Siegerehrung.


10.03.: Erster Start für die TSA und gleich erfolgreich

Am Wochenende fanden in Erlangen die Turniere im Rahmen des Mittelfränkischen Tanzsportwochenendes statt. Hier starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer zu ihrem ersten Turnier für die TSA. Sie starteten in der Hauptgruppe II B Klasse und konnten hier in der Endrunde die Wertungsrichter klar überzeugen. Sie gewannen klar alle 5 Tänze und damit auch das Turnier. Sie nutzten an diesem Tag auch ihre Doppelstartmöglichkeit und starteten in der Hauptgruppe I B Standard noch einmal. Auch hier tanzen sie sich ins Finale und freuten sich am Ende mit dem 3.Platz auch über einen der begehrten Stockerlplätze.


03-04.03.: TSA Paare erfolgreich bei den Landesmeisterschaften der Senioren II/III/IV & beim Frühlingsball in München

Dies war ein Wochenende im Zeichen der Landesmeisterschaften. Am Samstag fanden die Landesmeisterschaften der Senioren III D-S Klasse in Weilheim statt. Die Stadthalle bot dazu auch ein sehr schönes Ambiente. Von der TSA waren hier natürlich auch Paare am Start und Schlachtenbummler vor Ort, um sie anzufeuern.

Den Anfang machten Gerhard Lödermann und Anne Frey. Sie starteten in der Senioren III C Klasse  und meisterten problemlos den Sprung von der Vorrunde ins Finale. Hier zeigten sie nochmal ihr Können und überzeugten damit klar. Sie gewannen alle Tänze und konnten sich damit über  den Titel des Bayrischen Landesmeisters freuen.

Als Siegerpaar starteten sie auch beim anschließenden Turnier der Senioren III B Klasse, gemeinsam mit Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld. Für beide Paare ging es durch die Vorrunde, durch das Semifinale bis ins Finale. Hier ertanzten sich Gerd und Anne den 5. Platz. Rüdiger und Alexandra schafften den Sprung aufs Stocker und freuten sich am Ende mit dem 2.Platz über den Bayrischen Vizemeistertitel.

Auch in der nächsten Klasse, der Senioren III A Klasse war die TSA vertreten. Hier starteten Stefan Linden und Ania Jocham und tanzten sich durch die Vorrunde ins Semifinale. Hier konnten sie sich am Ende den 10. Platz ertanzen.

Im Anschluss fand dann noch die Vorrunde der Senioren III S Klasse statt. In dieser Klasse war das Startfeld erfreulich groß, so dass insgesamt vier Runden getanzt wurden. Für die TSA gingen hier Michael und Inge Pfitzner, Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Peter Birndorfer und Tina Pothfelder an den Start. Ab der zweiten Zwischenrunde fand das Turnier im Rahmen der Abendveranstaltung als Ballturnier statt. Alle drei Paar qualifizierten sich dafür. Bis dahin gab es noch eine Pause zum umräumen, die aber ganz gelegen kam nach einem Sturz von Tina und Peter im Quick. Beim Ballturnier konnten sich Michael und Inge dann in der zweiten Runde den 23. Platz ertanzen. Für die beiden anderen Paare ging es weiter ins Semifinale. Im Semifinale tanzten sich Sigi und Yvonne auf Platz 8, ganz nah ans Finale. Peter und Tina freuten sich über den Einzug ins Finale. Hier drehten sie nochmal richtig auf und tanzen sich mit dem 3. Platz auch aufs Treppchen. Schön dass es trotz des Sturzes so gut geklappt hat. Tapfer.


Am Sonntag fanden dann weitere Turniere der Landesmeisterschaften statt. Diesmal ging es für die Senioren II D-A und die Senioren IV ums Ganze. Ausgerichtet wurden diese Landesmeisterschaften vom TSC dancepoint in Königsbrunn. Und wieder waren TSA Paare am Start, wieder unterstützt von Schlachtenbummlern.Angespornt von den Ergebnissen des Vortags starteten Gerhard Lödermann und Anne Frey in der Senioren II C Klasse. Wie auch in  am Tag zuvor tanzten sie sich durch die Vorrunde ins Finale. Hier konnten sie sich dann den 4. Platz ganz nah am Stockerl ertanzen.


In der Senioren II B Klasse starteten Florian Uhl und Bettina Kunz. Bei ihnen war das Startfeld wieder größer und es wurden 3 Runden getanzet. Florian und Bettina tanzten sich ohne Probleme durch die Vorrunde und konnten sich im Semifinale auch klar für das Finale qualifizieren. Hier ertanzten sie sich am Ende den 5. Platz.


Den Abschluss der Landesmeisterschaften in Königsbrunn machte die Senioren IV S Klasse. Hier starteten Josef und Rosi Behr. Sie tanzten sich im Semifinale auf Platz 10.

Neben den Landesmeisterschaften fand in München der Frühlingsball, ausgerichtet vom Gelb Schwarz Casino München statt. In der Senioren I D Klasse starteten hier Michael und Verena Plomer. Sie konnten hier im Finale alle Tänze klar für sich entscheiden und tanzten sich damit auf den 1. Platz, ganz oben aufs Treppchen.


Herzlichen Glückwunsch allen!


17.-18.02.: Auf nach Neumarkt ...

.. hieß es am  Samstag für drei Paare der TSA. Hier fanden Turniere der verschiedenen Klassen im Rahmen der Sportturnierveranstaltung des TSA des ASV Neumarkt statt. In der Senioren III B Klasse starteten Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld. Sie konnten sich von der Vorrunde klar fürs Finale qualifizieren. Hier ertanzten sie sich am Ende mit dem 2.Platz  weit nach vorn. 


Im nachfolgenden Turnier der Senioren III B Klasse starteteten Stefan Linden und Ania Jocham zu ihrem ersten Turnier in diesem Jahr. Auch sie tanzten sich in einem starken Feld bis ins Finale. Hier errangen sie am Ende den 5.Platz. Den Abschluss des Turniertages machen Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Für sie ging es beim Turnier der Senioren III S Klasse ums Ganze. Auch für sie ging es problemlos ins Finale. Mit dem 4.Platz konnten sie sich am Ende ganz nah ans Stockerl tanzen.  

Am Sonntag starteten Michael und Verena Plomer bei der offenen Landesmeisterschaft in Hessen. Sie gingen hier gleich zwei Mal an den Start, in der Hauptgruppe II D und bei den Senioren I D. In beiden Klassen tanzten sie sich im Finale auf den 4.Platz.


10.02.: TSA Paare bei den Bayrischen Landesmeisterschaften der Senioren II S Klasse

Am Samstag den 10.02. fand in Fürth, ausgerichtet vom RGC Casino, die Landesmeisterschaft der Senioren II S Klasse statt. Hier starteten gleich 3 Paare der TSA. Andreas Wastl und Maike Düker Wastl, Steffen und Grit Fries, Clemens und Petra Kalmer gingen hier, angefeuert von der Fangruppe aus weiteren Paaren der TSA, an den Start. Hier ertanzen sich Andreas und Maike den 19-21 Platz. Steffen und Grit tanzen sich auch Platz 17. Für Clemens und Petra ging es weiter ins Semifinale und sie schafften auch den Sprung ins Finale. Hier hieß es dann Genusstanzen, was am Ende mit dem 3.Platz belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch!


Ebenfalls am Start waren Marek und Ewa Ponca. Für sie ging es nach Belgien. Hier starteten sie beim WDSF Turnier der Senioren I S. Sie ertanzten sich hier mit dem 13. Platz den Anschlussplatz an das Semifinale.


27.01.: TSA erfolgreich on Tour

Heute fand in Ebersberg das Turnier um den EbersBergKristall statt. Durch die Nähe motiviert und natürlich auch nochmal durch die Möglichkeit noch einmal vor der Landesmeisterschaft Turnierluft zu schnuppern, waren insgesamt 4 Paare der TSA hier am Start, angefeuert von einem eigenen Fanclub aus ebenfalls TSA Paaren, die das Turnier einfach mal als Zuschauer genießen wollten. Die Veranstaltung war ebenfalls im Rahmen des Bayernpokals.

Den Anfang machten Christian und Silke Demus in der Senioren II D Klasse. Sie tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und tanzten hier sehr souverän. Mit allen Einsern gewannen sie das Turnier klar und standen ganz oben auf dem Treppchen.


Als Siegerpaar starteten sie beim anschließenden Turnier der Senioren II C Klasse. Hier starteten auch Gerhard Lödermann und Anne Frey. Leider mussten Christian und Silke in der Vorrunde nach dem 2.Tanz verletzungsbedingt ausscheiden. Gute Besserung schonmal auf diesem Weg. Für Gerhard und Anne ging es weiter ins Finale. Hier konnten sie sich am Ende den 6.Platz ertanzen.


In der Senioren II B Klasse ging es dann für Florian Uhl und Bettina Kunz ums Ganze. Auch sie tanzten sich in s Finale und konnten sich mit dem 4.Platz direkt neben das Stockerl stellen.


Den Abschluss an diesem Turniertag machte die Senioren II S Klasse. Hier waren Steffen und Grit Fries mit am Start. Sie tanzten sich ebenfalls ins Finale und konnten dort am Ende den 4.Platz ertanzen.


Ebenfalls unterwegs waren Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Sie zog es nach Halle in Sachsen-Anhalt zu einem Turnier der Senioren III S Klasse. Problemlos ging es durch die Vorrunde. Das Finale meisterten die beiden auch klar und entschieden das Turnier am Ende klar für sich und freuten sich über den 1.Platz.

Hach Österreich zog es Michael und Verena Plomer. Sie starteten bei dem WestDance Turnier 2018. Dies sind die Vorarlberger Meisterschaften der Senioren, die im Tanzsportclub Aristocats ausge-tragen wurden. Eine Besonderheit hier ist, dass auch in der D Klasse der Wiener Walzer getanzt wird. Die Übung dazu gibt es ja bei uns zum Glück in der Practice. Das hat sich dann auch am Ende ausgezahlt. Michael und Verena gewannen mit dem 1.Platz das Turnier.


Als Siegerpaar tanzten sie auch in der nachfolgenden Senioren II C Klasse mit und konnten sich hier am Ende im Finale den 4.Platz erkämpfen.


20.-21.01.: TSA Januarturniere in Unterhaching, Erfolge in Stockdorf & Karlsfeld, Rangliste in Glinde

Auch in diesem Jahr hat die TSA wieder die Januarturniere am 3. Wochenende im Januar ausgerichtet. Dies war für viele Paare wieder der Einstieg in ein neues Turnierjahr. Die Besonderheit in diesem Jahr war, das die Turniere der Snioren I Klassen in der Standard- und Lateindisziplin im Rahmen der Bayernpokalturniere liefen. Die Turniere am 20.01.2018 fanden in folgenden Klassen statt:

Die Ergebnisse für alle Turniere gibt es gleich hier auf unserer Seite

Auch Paare der TSA ließen es sich nicht nehmen beim Heimturnier an den Start zu gehen. In der Senioren III B Klasse starteten Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld.  Sie tanzen sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten hier klar überzeugen und ertanzten sie sich am Ende den 1. Platz. 


In der  Senioren III S Klasse, in der um den Renate Sobisch Gedächtnis Wanderpokal getanzt wird, starteten gleich 3 Paare der TSA.  Im Einzelnen waren das Peter Birndorfer und Tina Pothfelder, Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Michael und Inge Pfitzner.  Alle 3 Paare qualifizierten sich problemlos fürs Finale.  Hier  errungen Sigi und Yvonne den 5.Platz. Michael und Inge konnten sich auf den 4.Platz tanzen und für Peter und Tina ging es aufs Stockerl. Sie konnten sich am Ende über den 2.Platz freuen. Den Wanderpokal konnten sich in diesem Jahr Wolfgang und Ilse von Beyer vom RGC Nürnberg ertanzen. Er geht damit erstmal für ein Jahr auf die Reise. Herzlichen Glückwunsch auch die beiden.

In der Senioren I D Klasse starteten Michael und Verena Plomer und Christian und Silke Demus. Beide Paare  konnten sich im Finale  über zwei Stockerlplätze freuen. Christian und Silke tanzten sich auf den 3. Platz. Direkt daneben standen Michael und Verena. Sie konnten sich den 2. Platz sichern.

Bevor sie in Unterhaching antraten, tanzten sich Christian und Silke Demus in Stockdorf warm. Hier starteten sie beim Senioren II D Turnier und  konnten sich im Finale klar behaupten. Sie ertanzten sich klar den 1. Platz und nutzten als Siegerpaar sie die Chance und starteten beim nachfolgenden Turnier der Senioren II C Klasse. Hier gelang ihnen der Sprung ins Semifinale und dort erkämpften sich den 9. Platz. Danach ging es für beide dann ab nach Unterhaching.

Für Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl ging es etwas weiter weg,  in den hohen Norden. Sie starteten ebenfalls am 20.01. in Glinde bei Hamburg beim Ranglistenturnier der Senioren II S Klasse. Sie ertanzten sich hier den 63. Platz.

Noch nicht müde vom Tanzen nutzen 4 Paare auch den Sonntag um sich mit anderen zu messen. In Karlsfeld fanden die Turniere rund um den Horst- und Ilse-Dore Gahlke -Gedächtnis Wanderpokal statt.  In der Senioren III C Klasse starteten Wolfhard und Sylvia Langrock. Sie konnten in diesem Turnier durchweg überzeugen. Von der Vorrunde ging es direkt ins Finale. Auch hier zeigten sie ihr Können und wurde dafür am Ende belohnt. Sie gewannen das Turnier und stiegen mit dem Ergebnis in die nächste Klasse auf. Das nutzten sie auch gleich und starteten auch im Turnier der Senioren III B Klasse. Hier konnten sie sich bis ins Semifinale tanzen und errangen am Ende mit dem 7/8 Platz auch den Anschlussplatz ans Finale.

In der Senioren II B Klasse am Nachmittag starteten Florian Uhl und Bettina Kunz. Sie tanzten sich in dieser Klasse in die Endrund und hier dann auf den 5. Platz.

Peter Birndorfer und Tina Pothfelder vertraten die TSA im Startfeld der Senioren III S vertreten. Durch 2 Runden ging es ins Finale. Peter und Tina errangen den 2. Platz und wiederholten damit ihren Erfolg vom Vortag.


14.01.: Auftakt der TSA bei einem Bayernpokalturnier

Den Auftakt für Turnierteilnahmen in diesem Jahr machten Michael und Verena Plomer. Die beiden starteten beim "Bavarias First" in Königsbrunn in der Hauptgruppe II D Klasse.  Dieses Trunier fand im Rahmen des Bayernpokals statt. Michael und Verna konnten sich hir im Finale mit dem 4.Platz ganz nah an Treppchen tanzen.


Mirror der TSA Webseite

Die Web-Seite der TSA ist mit diesem Inhalt auch auf der Web-Seite des Hauptvereins TSV Unterhaching vorhanden. Wir halten im Augenblick die Inhalte beider Seiten aktuell. Die entsprechende TSV Seite findet Ihr hier


Zum Archiv für Turnierergebnisse geht es hier


pics/back.gif (1110 bytes)

www.000webhost.com