Jazz and Modern Dance Gruppe "firleTanz"

+++ firleTanz hat sich leider aufgelöst +++ 

Suche
Was gibt es bisher zu berichten?


Eine völlig neue Richtung hat sich in der Tanzsport-Abteilung aufgetan: Jazz- und Modern Dance. Seit Februar 2002 hat sich eine Formationstanzgruppe, die sich in Turnieren in der Landesgruppe Süd mit anderen bayerischen Formationen messen möchte, der Tanzsport-Abteilung des TSV Unterhaching angeschlossen. Gründerin der Gruppe mit dem Namen „firleTanz“ ist Carina Uhle. Nach einer dreijährigen Berufsausbildung zur Tänzerin und Tanzpädagogin in München bei der Iwanson-Schule für zeitgenössischen Tanz agiert die junge Choreographin nun mit einer eigenen Turniertanzgruppe.

firleTanz

Newsarchiv
06.03.2004 firleTanz stellt neuen Tanz vor

Es ist mal wieder so weit: die Saison 2004 startet wieder. FirleTanz geht mal wieder auf Turniere für Jazz- und Modern Dance, aber dieses Jahr schon in der Regionalliga, nachdem die Unterhachingerinnen die letzten beiden Jahre ohne weitere Anstrengungen (na ja, anstrengend war es natürlich schon) jedes Turnier gewonnen haben und damit zwei Ligen hinter sich gelassen haben. Aber dieses Jahr wird es richtig spannend und zwar aus zwei Gründen: 1. ist das Niveau in dieser Liga natürlich um einiges höher (Doppelpirouetten sind ein Muss) und 2. treten die Mädchen endlich mit einem neuen Tanz auf. Nachdem Sie zwei Jahre erfolgreich mit dem Tanz „Scatterheart“ ihre Plätze machten, heißt dieses Jahr der Tanz „Trip“. Deuten muss man den Namen allerdings selbst. Es ist auf jeden Fall ganz was neues, nicht nur, weil diesmal nicht nur 7 Tänzerinnen, sondern 8 feste zur Formation gehören.

Sein Urteil über diesen Tanz kann man sich am 6. März fällen. Da stellt die Gruppe ihn nämlich vor. Um 16.00 Uhr sind sie im KuBiZ in Unterhaching zu bewundern. Allerdings gibt es keine großen Pogramm, weshalb man pünktlich da sein sollte. Für firleTanz ist es auch eine Gelegenheit, die Wirksamkeit des Tanzes auf Publikum zu erproben, denn schon am nächsten Tag ist das erste Turnier in Saarlouis , wo auch die deutschen Meister herkommen.

Die jungen Mädchen des TSV Unterhaching würden sich sehr über Ihren Besuch freuen. Fürs erste ist es auch das einzige Mal, dass sie in München zu sehen sind, denn die Turniere sind allesamt ziemlich weit weg. Also nutzen Sie die Chance.



22.06.2003 firleTanz - Aufstieg in die Regionalliga - Sieg in Mannheim

Die „firleTänzerinnen“ von der Tanzsportabteilung des TSV Unterhaching hatten wie im vergangenen Jahr in der Landesliga wieder durchschlagende Erfolge zu verbuchen. In Mannheim besiegte „firleTanz“ die konkurrierenden Gruppen und verteidigte die Spitze. Nach vier sensationellen Siegen dieser Saison in Lebach, Heilbronn, Gertringen und Mannheim steigen sie nun auf in die Regionalliga.

Die ausdrucksvollen Tänzerinnen überzeugten mit ihrem technischen Können untermalt mit einer außergewöhnlichen Musik von der Sängerin Björk. Basierend auf einer originellen Choreographie von Carina Uhle faszinierten die Tänzerinnen wieder ihr Publikum. Begeistern konnten sie nicht nur die eigenen Fans, sondern auch die der anderen Gruppen. Somit wurde das letzte Turnier für alle zu einem unvergesslichen Tag. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „New Dance Generation“ aus Markgräfler TSC Müllheim; den dritten Platz ertanzten sich die Gruppe „Flash“ aus PSC Mannheim-Schönau Da das Turnier zusammen mit dem Regionalligenturnier ausgerichtet wurde, konnte die Gruppe auch schon sehr interessante Einblicke in das hohe Können ihrer zukünftigen Konkurrenz gewinnen.

Dank geht abschließend von der ganzen Gruppe an die beteiligten Mitwirker im Verein, an das Body Up Fitnessstudio in Ottobrunn für die zur Verfügung gestellten Trainingsmöglichkeiten. und an alle unterstützenden firleTanz-Fans. Es bedanken und verabschieden sich für diese Saison Carina Uhle, Birgit Möckl, Julia Schilde, Elise Bunge, Romana Tybery, Patricia Reitz, Hanna Bajohr, Jessica Pohl und Stephanie Grosser.


16.03.2003 firleTanz auch dieses Jahr wieder erfolgreich

Am Sonntag, 16. März 2003, war es wieder so weit: die Turnier-Saison 2003 für die Tanzgruppe firleTanz hat begonnen, diesmal aber, nach dem letztjährigen Aufstieg, in der Oberliga für Jazz- und Modern Dance.
Für das erste Turnier reiste die Gruppe ins entfernte Lebach im Saarland, wo sie auf neue Konkurrenz und neue Juroren traf. Neun Gruppen aus Baden-Württemberg, Saarland und Bayern (außer firleTanz/Unterhaching Drehmoment/TSC Blau Weiß 70 Waldkraiburg und IndepenDance/TSC Schwarz Weiß Nürnberg) tanzten um die besten Platzwertungen.

Trotz der neuen großen Konkurrenz konnte sich firleTanz wieder einmal auf den ersten Platz tanzen und ließ dabei die New Dance Generation/Markgräfler TSC Müllheim und Flash/PSC Mannheim-Schönau hinter sich. Doch dass der Sieg dieser Saison nicht ganz so eindeutig war, wie letztes Jahr (ausschließlich Platzwertung 1) sieht man daran, dass neben den vier 1ern auch ein 3ter Platz bei der Wertung war.

Die nächsten drei Turniere, die noch bestritten werden müssen, um den Aufsteiger in die Regionalliga zu ermitteln, bleiben also spannend. Dennoch sind die Tänzerinnen zuversichtlich und nach ihrem ersten Erfolg hoch motiviert.
Schon am 5. April ist nämlich das nächste Turnier in Heilbronn, bei dem sich firleTanz wieder aufs Neue bewähren muss. Dieser Erfolg (und auch die des letzten Jahres) wären ohne die freundliche Unterstützung des Body Up Fitnessstudios in Ottobrunn/Haidgraben nicht möglich gewesen. Hierfür ein großes Dankeschön!


07.07.2002 Phänomenaler Erfolg von firleTanz

Die Jazz- und Modern-Tanzgruppe der TSA Unterhaching, gerade erst ein halbes Jahr alt, hat geschafft, was keiner zu hoffen gewagt hätte: in drei Turnieren der Landesliga Süd 3 marschiert sie mit ausschließlich der Platzwertung 1 bis zum Bayerischen Meister durch! Jetzt am Sonntag, 7.7.02 war das letzte Turnier der Saison in Mainburg.

Im November formierte sich die Gruppe um die junge Choreographin Carina Uhle (24). Sieben Tänzerinnen, Birgit Möckl, Julia Schilde, Franciska Schönherr, Romana Tyberi, Stephanie Grosser, Marion Herlet und ihre Trainerin Carina Uhle, alle zwischen 19 und 25 Jahre alt,  zogen aus, den anderen Gruppen das Fürchten zu lehren. Mit einigen personellen Wechseln und den daraus erfolgenden Schwierigkeiten musste sich die Gruppe herumschlagen. Aber dafür kam es firleTanz natürlich besonders zu Gute, dass die Tänzerinnen allesamt ein enormes Können und hohe Professionalität mitgebracht haben. So musste Carina Uhle nicht lange an der Technik feilen, sondern konnte sofort in den gemeinsamen, kreativen Prozess des Choreographierens einsteigen. Thema des Stücks sind (zwischen-)menschliche Untiefen. Inspiriert durch die Musik von Björk und Prodigy entwickelte sich die Thematik. Das zerbrechliche Gebilde einer Gruppe und die Auswirkung von unkontrollierbarer Gruppendynamik: Zu Anfang sind die Mädchen eine Einheit, schön anzusehen und gut funktionierend. Doch  langsam entwickelt sich eine Aggressivität untereinander, verursacht durch Neid und Geltungsdrang, die sich immer weiter steigert, bis es zum Eklat kommt. Die Gruppe versucht sich wieder zu fangen und ihr anfängliches Bild wiederzufinden. Doch es gibt kein zurück mehr, nach allem, was passiert ist. Am Ende zerfällt die „Clique“ und ihre Mitglieder zerstreuen sich in alle Himmelsrichtungen.

Eine traurige Geschichte, aber den Juroren gefallen getanzte Geschichten, und so werteten sie die Gruppe durchweg auf Platz eins. Und zum Glück sind alle Tänzerinnen frei von Neid und gut gelaunt. Besonders nach solchen Wertungen. Sie ließen damit Ihre starke Konkurrenz hinter sich: die Nachbarn vom TSV Hohenbrunn-Riemerling, Mainburg, Sulzberg und Neutraubling.

Wie es im nächsten Herbst weiter gehen soll steht allerdings noch in den Sternen. Einige werden die Gruppe verlassen und man braucht eine Mindesttänzerzahl von sechs Leuten.


Also wenn junge Hobby-Tänzer(innen) mit guten Erfahrungen in Jazz- und/oder Modern Dance diese Zeilen lesen, dann können die sich gerne bei der Leiterin Carina Uhle unter 0163-36 18 183 melden, sonst ist die Existenz und der weitere Erfolg von firleTanz sehr gefährdet und das wäre nun wirklich ziemlich schade...

pics/back.gif (1110 bytes)



www.000webhost.com